Hochwasserschutz Paar mit Pegelabsenkung
Hochwasserschutz vor und nicht in der Stadt
Absenkung des Paarpegels im Stadtbereich wegen Renovierungsarbeiten am Wehr Arnoldsmühle.
Im September 2016 nahm der Eigentümer die Firma Leinfelder die Erneuerung des Stauwehres in Angriff. Anmerkung: Das Flussbett wurde vor dem Wehr über eine neu geschaffene Ausleitung in den Steinbach umgeleitet. Durch den Wegfall der Flussstauung ist der gesamte Pegelstand zwischen Arnoldsmühle und der Papierfabrik Leinfelder stark gefallen. An der Paarbrücke der Aichacher Straße ist der Pegel um 70 cm gefallen. An der Arnoldsmühle beträgt das Minus ungefähr 1,2m Durch die Absenkung der Paar zusammen mit der Weilach sind die Problemzonen deutlich sichtbar. (siehe Bilder) Es würde sich doch sehr anbieten, im abgesenkten Bereich die vorhandenen Problemstellen kostengünstig zu beseitigen. In der KW 46 wurde das Flußbett vom Unrat befreit. Die Verlandungen wurden dagegen nicht beseitigt. Anmerkung: 1. Am 19.09.16 weist der Paar- Pegel in Mühlried um 9:00 Uhr 227 cm auf. 2. Zum gleichen Zeitpunkt war der Pegel an der Brücke Aichacher Straße noch ca. 10 cm unter dem Normalpegel bei aktiver Stauung an der Arnoldsmühle. 1. Fazit: Ohne Stauwehre der Firma Leinfelder gäbe es keine Hochwassergefahr für die Stadt Schrobenhausen und Mühlried. 1. Stellt sich doch die Frage: Besteht die Möglichkeit einer übergeordnete Steuerung, die zum Einen das Wohl des Bürgers als auch die Interessen der Firma Leinfelder berücksichtigt? 1. Eine Erstattung der Ausfallkosten (Ausfall der Stromerzeugung) sollte durch den Lastenträger erfolgen.
· · · · · ·
Ausleitung in den Steinbach
Schleifmühlkanal/ Freibad
Schleifmühlweg
Jahnweg
Brücke Aichacher Straße
Schleifmühlweg
Neu erstellte Fischsteige am Wehr Arnoldsmühle 31.03.2017
!
56477 Besucher innerhalb der letzten 12 Monaten
Letzte Änderung am 05.10.2021
Sie sind hierbei:HWS Themenübersicht
26 Jahre stehen wir, für bürger- nahe Kommunalpolitik in Schrobenhausen
Die Unabhängigen Schrobenhausener e.V.
§DU§
§DU§
Die Unabhängigen Schrobenhausener e.V.
56477 Besucher innerhalb der letzten 12 Monate
HWS Absenkung des Paarpegels im Stadtbereich wegen Renovierungsarbeiten am Wehr Arnoldsmühle.
Sie sind hierbei: Publikationen
Hochwasserschutz vor und nicht in der Stadt
Im September 2016 nahm der Eigentümer die Firma Leinfelder die Erneuerung des Stauwehres in Angriff. Anmerkung: Das Flussbett wurde vor dem Wehr über eine neu geschaffene Ausleitung in den Steinbach umgeleitet. Durch den Wegfall der Flussstauung ist der gesamte Pegelstand zwischen Arnoldsmühle und der Papierfabrik Leinfelder stark gefallen. An der Paarbrücke der Aichacher Straße ist der Pegel um 70 cm gefallen. An der Arnoldsmühle beträgt das Minus ungefähr 1,2m Durch die Absenkung der Paar zusammen mit der Weilach sind die Problemzonen deutlich sichtbar. (siehe Bilder) Es würde sich doch sehr anbieten, im abgesenkten Bereich die vorhandenen Problemstellen kosten- günstig zu beseitigen. In der KW 46 wurde das Flußbett vom Unrat befreit. Die Verlandungen wurden dagegen nicht beseitigt. Anmerkung: 1. Am 19.09.16 weist der Paar- Pegel in Mühlried um 9:00 Uhr 227 cm auf. 2. Zum gleichen Zeitpunkt war der Pegel an der Brücke Aichacher Straße noch ca. 10 cm unter dem Normalpegel bei aktiver Stauung an der Arnoldsmühle. 3. Fazit: Ohne Stauwehre der Firma Leinfelder gäbe es keine Hochwassergefahr für die Stadt Schrobenhausen und Mühlried. 1. Stellt sich doch die Frage: Besteht die Möglichkeit einer übergeordnete Steuerung, die zum Einen das Wohl des Bürgers als auch die Interessen der Firma Leinfelder berücksichtigt? 2. Eine Erstattung der Ausfallkosten (Ausfall der Stromerzeugung) sollte durch den Lastenträger erfolgen.
· · · ·
Letzte Änderung am 05.10.2021